Sonntag, 31. Juli 2016

Mein Freund, der Baum (41)



Gästehaus 22 in Rehna, hinterm offenen Fenster im 1. OG war ich zu Haus...





Wo ich Birken oder Kiefern sehe, bin ich gleich ein bisschen mehr zu Hause, denn hier bei mir gehören sie zu den dominierenden Baumarten. Als ich neulich zum Seminar war, übernachtete ich gleich beim Klostergarten in Rehna, und hinter dem sehenswerten Garten führte eine Allee junger Birken am Mühlenteich entlang.










Keine Frage, dass ich dort unter Birken spazieren ging, hatte ich doch gleich den 1. Ferientag in Brandenburg zum Losfahren genutzt, einen Tag früher, als das Färbeseminar begann, aber ich komme gern ganz in Ruhe an und erkunde gern auf Spaziergängen die Umgebung. Diesmal ließ sich das auch terminlich gut verwirklichen und ich hatte Zeit für einen sommerlichen Spaziergang zu Klostergarten, Klosterkirche, Ausstellung im Kreuzgang und für einen Tee im grünen gemütlichen Hof der Moordiele.









Von dem Weg aus immer wieder Blicke durch die Bäume hindurch auf die imposante Klosterkirche...









Auch abends gehörte mein Blick aus dem Fenster den Birken..., wunderschönes Abendlicht... und dabei wenigstens von weitem noch den letzten Klängen des stimmungsvollen Open-Air-Konzerts im Nonnengarten lauschen...










An einem Morgen weckten mich Geräusche schon kurz nach 5.00 Uhr, als sich Hunderte junger Stare dort in den Birken versammelten, wie Perlenketten auf den Zweigen saßen und lautstark die Tagesplanung für die Flugübungen besprachen... nach wenigen Minuten waren sie sich einig und auf und davon...







Ein bisschen später und die Klosterkirchenmauer erstrahlte im Morgenlicht. Rehna, im Nordwesten Mecklenburgs, gleich in der Nähe des Biosphärenreservates Schaalsee-Elbe, lohnt einen Ausflug allemal, aber wahrscheinlich wäre ein Urlaub anzuraten...






Und ihr, wo habt ihr Bäume entdeckt? Jeden Monat am letzten Sonntag öffnet sich für Baumfreunde hier rund drei Wochen lang eine Linkliste... Ich freue mich auf eure Bäume.

In heaven. Bunt ist die Welt.  Samstagsplausch. Sonntagsfreude. Sonntagsglück.

 


Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    da bin ich auch gerne mit dabei und ich habe auch schon fleißig Bäume gesammelt, die im Archiv nur warten. Es ist aber immer was anderes los.
    Aber ich werde kommen.
    Ein wunderschönes stimmungsvolles Plätzchen hast du hier gehabt.
    Würde mir auch gefallen.
    Einen schönen Sonntag und eine gute Woche

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöner Birkenweg & backsteingebäude *
    stare haben so schöne flügel * hier trommelt gerade ein pic épeiche *
    schöner sonntag !

    AntwortenLöschen
  3. Einen wunderschönen Guten Morgen, liebe Ghislana! Ist es schon wieder so weit? Die Zeit rast... Auch ich liebe Birken. Das Elternhaus meines Vaters war 'Das Haus mit den sieben Birken'. Ich kann also nichts dafür. Aber solch eine wunderschöne Birkenallee habe ich hier in der Nähe noch nicht gesehen. Da fällt mir ein: als ich kürzlich in Ennigerloh war, mußte ich auf dem Rückweg dreimal anhalten, weil so wunderschöne Baumalleen zu Bauernhöfen führten. Davon hatte wegen der 'Kellerüberschwemmungsfolgen' ganz vergessen. Vielleicht könnte ich die zeigen? Einen schönen Sonntag und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  4. Meine Güte, wo du überall hinkommst! Da glaub ich gerne, dass du abschalten kannst von der Last des Weltgeschehens ( auch heutzutage bieten Klöster wohl diese Möglichkeit ). Und ich merke mal wieder, wie unbekannt mir dieser Teil unseres Landes ist, der mir sehr idyllisch vorkommt.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid
    Hier liegt wieder eine große Anspannung über der Stadt...

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön deine Klosteranlage. Das könnte mir auch gefallen dort. Wundergar, die Ruhe ist spürbar bei deinen schönen Bildern.
    Ich habe einen post von gestern mit Bäumen bei dir verlinkt, ich hoffe das passt, sonst schmeiss es raus.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  6. Oh jaa, das wäre einen Urlaub wert! Klostergärten sind wohl immer etwas ganz Besonderes... schön, dasz Du uns mitgenommen hast.
    Liebe Grüsze aus dem Harz
    Mascha

    AntwortenLöschen
  7. Im Harz war ich noch nie, wäre aber sicher eine Reise wert wie man bei dir sehen kann. Die liebe zu den Birken teile ich mit dir.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das war nicht der Harz..., sondern Nordwestmecklenburg... LG Ghislana

      Löschen
  8. am liebsten würde ich sofort ins auto steigen und diesen wundervollen ort aufsuchen!! ein kloster, ein birkenweg, ein herrlicher garten, ein "moor"café, schwarze wolken von staren - einfach nur traumhaft! jedes foto ein genuss!
    ich habe dir gleich zwei bäume aus verschiedenen gegenden mitgebracht. eine große alte linde (auch aus einem kloster) und einen mir gänzlich unbekannten baum (nein, liebe astrid, ein ahorn ist es nicht!). vielleicht hast du ja eine ahnung.
    liebe sonntagsgrüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. sehr stimmungsvolle bilder! und sehr schlau von dir eher anzureisen - wir mögen es ja auch unterwegs ein wenig rumzubummeln statt straff zu terminen zu düsen - wenn es sich einrichten lässt :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  10. Solche Alleen durchschreite ich auch immer besonders gern. Toll, dass Du Deine Seminare immer in so schöner Umgebung genießen kannst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Das Gästehaus ist ja genial...Und Birken erinnern mich immer sofort an Max Liebermann...;-). Einen schönen Sonntag noch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann den Kräuterduft des schönen Klostergartens förmlich riechen! Sehr schöne Fotos!

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  13. So ein schönes Morgenlicht!Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  14. ..."lautstark die Tagesplanung für die Flugübung besprachen" Herrlich formuliert. Das entlockt mir ein nachhaltiges Schmunzeln.
    Wie hübsch der Innenhof vom Gästehaus ist. Gefällt mir gut.
    Kloster gefallen mir auch sehr. Immer eine Reise wert.
    Die kleine Birkenallee hat was einladendes.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  15. Herrlich, Deine Bilder! Die Stare-Ketten sind ja erfreulich und lustig!
    Ich muss auch mal in den Nordosten reisen. So schönes Licht hast Du eingefangen.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  16. ...sehr erholsam schauen deine Bilder aus, liebe Ghislana,
    getragen von Ruhe und Naturfreuden...schön,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  17. Oh, Ghislana, wie schön meine Heimatbilder in Deinem Blog aussehen und Deine feinen Worte dazu...

    Morgen fahre ich nach Bötersheim, um dort meine Hirschrassel zu Ende zu bauen. Dann werde ich die 1000jährige Eiche besuchen und Dir ein Bild mitbringen.
    Herzliche Grüße aus Nordwestmecklenburg ;););)
    Jana

    AntwortenLöschen
  18. Wundervoll geschrieben, vielen Dank für Ihren Besuch.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ghislana,

    was für wundervolle, idyllische Bilder!
    Und deine Worte dazu sind so passend :)
    Ich habe heute meinen Balkon-Baum mit dabei, der so wunderschön wächst und gedeiht.

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  20. Deine Bäume sind vom Feinsten, wie könnten sie auch anders, liebe Ghislana!
    Doch noch ein wenig mehr verzaubert mich der Innenhof mit seinem Charme, seinen Fenstern Türen und dem Grün. Sicher war es besonders dort Quartier zu machen.

    Herzliche Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Ghislana,
    schön, dass es ihnen bei uns so gut gefallen hat. Wunderschöne Bilder und Worte haben sie gewählt. Danke, vielleicht auf ein Wiedersehen. Herzliche Grüße aus Rehna ♡

    AntwortenLöschen
  22. Das sieht nach einem herrlichen Klostergarten aus...dort hätte ich auch gerne gewohnt.
    Ich habe am Freitag-Abend ganz herrlich unter uralten Platanen bei Dresdner Palaisommer gesessen und einem Klavierkonzert gelauscht. Mal sehen, ob das noch ein Post wird...bin im Umzugsstress...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  23. Wie verträumt die Bilder wirken! Wie schön. Ich bin immer wieder beeindruckt, was für Kleinode Du so findest, Ghislana. Du hast wirklich ein Händchen dafür, ganz besondere Orte aufzuspüren. Die Birkenallee ist bestimmt zu jeder Jahreszeit ein Genuss ...

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Ghislana,
    ich dachte schon, der Baumfreund geht auch in die Sommerpause?
    Da bot sich dir wirklich ein fantastischer Anblick im Morgenlicht!
    Kann der Tag schöner beginnen? Die Lautstärke kann ich mir gut vorstellen. Sehr idyllisch hast du gewohnt.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  25. Das war bestimmt eine wunderbare Erfahrung. Birken gehören für mich zu den besonderen Bäumen, licht und sommerlich, aber auch Überlebenskünstler, z.B. in Moorgebieten. Das war wieder ein schöner Rundgang.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ghislana,
    leider hat mein Fotoapparat mich im Stich gelassen... Akku alle. Deshalb konnte ich Dir von diesem wundervollen Baum nur ein Bild im Geiste mitbringen. Irgendwann hole ich es so ganz real nach, denn ich war bestimmt nicht das letzte Mal bei der Bötersheimer Eiche und Quelle...
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.