Sonntag, 29. Januar 2017

Mein Freund, der Baum (47)










Der Januar ist fast zu Ende, Zeit für eine neue Folge "Mein Freund, der Baum", verbunden mit der Einladung an euch, eure Baumfreunde und -geschichten gern unter diesem Post zu verlinken, wie immer ab dem letzten Sonntag im Monat. 






 


Wie versprochen zeige ich euch ein paar mehr Bilder unserer Neujahrswanderung im von Peter Joseph Lenné angelegten Park rund um das Wasserschloss Fürstlich Drehna, das in seinen Ursprüngen und mit vielen Umbauten inzwischen auf eine Geschichte von fast 500 Jahren zurückblicken kann. Heute ist die Anlage ein Hotel. Der Park ist jederzeit und kostenlos öffentlich zugänglich.






















Spaziert einfach mit..., rund um den großen Teich inmitten des Parks. Das Wetter ähnelte dem heutigen, nur dass kein Schnee lag...









Da ich auf Reisen bin und erst mal gar nicht ins Netz kam, ist der Post erst "kurz vor knapp" entstanden und ich spare mir viele Worte. Gehen wir einfach unter die Bäume... Es gibt viele schon alte und stattliche Buchen, Linden und Eichen, aber man kann erfreulicherweise auch zur Kenntnis nehmen, wie offenbar seit Jahrzehnten sorgsam nachgepflanzt wird.








Der Teich ist umrundet, das Schloss kommt wieder näher in Sichtweite und schließlich verlassen wir den Ort, erfrischt und erfeut von diesem Fleckchen gestalteter Landschaft. Schön, dass ich euch mitnehmen konnte!








Und nun ihr: Zeigt her eure Baumfreunde, schreibt eure Geschichten mit Bäumen auf, oder malt mir einen oder oder... Und habt einen schönen Sonntag!



 

Kommentare:

  1. Ein ganz wunderbarer Spaziergang, liebe Ghislana!Ihr habt ja gar keinen Schnee mehr...hier stehen die Bäume noch im Weiss und in den Hecken sitzen die Amseln und harren aus, sich wundernd, dass sie gesehen werden. So langsam wächst die Sehnsucht nach Frühling.Die Bäume machen uns vor, wie das geduldige Warten geht.
    Das Schloss ist so schön und auch das Bild mit den bunten Fenstern.
    Ich bin soooo gerne "unterwegs" mit Dir.
    Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war an Neujahr, da hatten wir noch keinen Schnee..., nun ist er da ;-) LG Ghislana

      Löschen
  2. Wundervolle Photos!
    Ja der Lenné, ein wohl etwas seltsamer Mensch (wie alle in dieser Sippe - er war der Bruder meines Opas Groszvaters...), aber tolle Parks hat er gemacht, die Natur respektiert und nur ganz heimelig ordnend eingegriffen. Das gefällt mir mehr als kunstvoll Gestutztes.
    Dir einen sonnigen Sonntag, liebe Ghislana,
    Mascha

    AntwortenLöschen
  3. Traumhafte Winterfaben! Dieses klirrend-klare Blau des Himmels, umrankt von golden-warmen, ergdigen Tönen, diese Farbzusammenstellung fasziniert mich so am Winter. Das letzte Weiß schmilzt auch hier langsam fort.
    Aber jetzt habe ich mir tatsächlich im Kalender notiert, wann du nach Baumbildern fragst. Nach einem Jahr hoffe ich beim nächsten Mal dir die kleine Wanderung auf Ekholmen zuzusenden. Bis dahin dir alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. gebäude brauchen bäume, umgekehrt nicht immer ;) und so kann man sie auch besser jeden tag schätzen * hier springt auf einmal der vorfrühling nach den bitter kalten wintertage * ob es so bleibt ? jedenfalls singen die vögel schon fröhlich ! danke für deine schöne promenade am sonntagmorgen !
    lieber sonntags*gruss *

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schöner spaziergang war das mit deinen Fotos, aber ohne schnee ?
    Da sind wir noch lange nicht so weit.
    Wir haben noch genug davon.
    Aber die Vögel ignorieren das, sie zwitschern schon und das ist ein Zeichen für einen baldigen Wandel.
    Bäume sind immer ein wunderbares Thema.
    ich freue mich, auch einen kleinen Beitrag dazu geleistet zu haben.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag .
    ♥liche Grüße an dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war an Neujahr, da hatten wir noch keinen Schnee..., nun ist er da ;-) LG Ghislana

      Löschen
  6. ....ein schöner Ort, liebe Ghislana,
    an dem ich gern ein bisschen mit dir spaziert bin...und auch in echt gerne mal würde...deine Bilder strahlen eine so große Ruhe aus...das Hotel zu besuchen ist bestimmt mit großer Erholung verbunden...

    hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Ein gepflegter Baumbestand ist immer eine Freude. Aus deinen Fotos weht mir schon ein Frühlingslüftchen entgegen. Diesen Sonntag habe ich keinen speziellen Baumfreund für dich, dafür sind meine 12tel-Blicke dieses Mal sehr von Bäumen geprägt. Und den Kahlschlag, der mich so wütend und aufgebracht hat, mag ich hier nicht einstellen. Ich werde beobachten, ob dort wieder aufgeforstet wird, was mich noch einigermaßen besänftigen und zufrieden stellen würde. Leider bleiben hier in der Gegend diese Stellen meist solange kahl, bis sie sich die Natur zurück erobert hat. Und das kann dauern unter all dem liegengelassenen Astwerk.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ein schönes gepflegtes Fleckchen Erde zeigst Du uns hier. Das schöne Wasserschloss gibt dem Ganzen noch etwas Märchenhaftes finde ich. LG und schönes Wochenende wünscht Marion

    AntwortenLöschen
  9. ein herrlicher spaziergang mit wunderschönen blicken. ja: märchenhaft - park und schloss erinnern mich ein wenig an die sababurg, das dornröschenschloss im reinhardswald.
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. So, du Liebe, so spät nach dem verlinken mein Sonntagsgruß. Habe deinen wundervoll-schönen Spaziergang noch im Bett liegend mitgemacht ( war allerdings nicht dem Bein, sondern der schlechten nacht geschuldet ). Und dann gab es so viel spannendes anderes, dass ich mich der Bloggerwelt entzogen habe.
    Ich hoffe und wünsche dir erholsame, inspirierende Ferientag in Freiberg!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Danke fürs mitnehmen rund um den Teich.
    Diese Landschaft und das Schloss, die Bäume so wie ich sie mag, im Winter sieht man ihre Charakter, Wetter- und Windeinflüsse, die Borke ist so dunkel und schön gefärbt in dieser Jahreszeit.
    Liebe Sonntagsgrüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana
      danke für deinen Besuch auf meiner Website, Ich habe mich Heute mit Blogger verlinkt.
      LG Christa

      Löschen
  12. Ein herrlicher Rundgang bei so schönem Neujahrswetter....falls ich mal dort in der Nähe bin, werde ich mir das als Ziel vormerken. Nun bist du ja sicher von einer Menge Schnee umgeben.....ich wünsche dir eine schöne Zeit im winterlichen Freiberg!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ghislana, ein toller Fotorundgang. Ich finde das eine Bild besonders schön, weo sich die Bäume umarmen.
    Ich kannte deine Aktion gar nicht und habe mich vor kurzem zu einer sehr ähnlichen Aktion entschlossen. Darf ich meinen Januar-Beitrag bei dir verlinken und auch als Baumfreund einreichen?
    Wenn du magst, kannst du gerne deinen Beitrag bei mir verlinken. Er ist wunderschön und passt auch zu den Monatsbäumen. Liebe Grüße, Annika

    AntwortenLöschen
  14. Deine Bilder mit dem klaren Himmel vor Schloss und Landschaft sind beeindruckend schön!
    ... und eigentlich hätte ich auch so viele Bäume für dich, denn kein Spaziergang ohne Bäume. Aber heute schaue ich mir die aller anderen an.
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ghislana, ich kann mich ganicht satt sehen an Deinen schönen Bildern. Ich bin so fasziniert von diesen schönen Bäumen und dieser Anlage. Diesen Park werde ich unbedingt Mal besichtigen. Erst Mal nur vorgemerkt.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    die Außenanlage des Schlosses ist romantisch, natürlich und sie strahlt mit dem Gebäudekomplex eine gewisse Ruhe und Beständigkeit aus. Es muss ein sehr gutes Gefühl sein, dort einmal zu wohnen. Ich stelle es mir auch ganz besonders vor, die Sonnenauf- und Untergänge vor Ort erleben zu können...
    Jetzt zu meinem Freund dem Walnussbaum, den ich Dir in winterlichem Kleid geschickt habe. Er ist gut 120 Jahre alt und dominiert den unteren Teil unseres Gartens. Wir nennen ihn liebevoll "Nussi", und das Land, auf dem er steht, und das wir Jahre nach unserem Hauskauf zusätzlich erwerben konnten, heißt bei uns "Nussiland"! Dieser Baum ist eine einzige Pracht! Eine Walnuss kann 150 oder auch 200 Jahre alt werden, manche behaupten sogar - ganze 300 Jahre. Das wünsche ich ihm!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  17. ...und wieder ich...
    Ich habe gerade mit großem Erstaunen festgestellt, dass ich keine Followerin Deines Blogs war - ich kann es fast gar nicht glauben!!! Ich habe hier so oft geschaut und mich gefreut, vielfach als stille Leserin...Aber jetzt ist das geändert!!! Ich bin begeisterte Leserin und jetzt auch eingetragene Followerin Deines Blogs!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ghislana,
    wie schön, daß die Bäume wieder Thema sind!
    Und ich freu mich, einen Post beitragen zu können ...
    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Ein wunderbarer Ausflug. Ich habe den Ortsnamen schon oft gelesen, bin wohl bisher immer daran vorbeigefahren. Im Sommer werde ich unbedingt mal anhalten.
    Für Mittwoch habe ich einen Post über meinen speziellen Lieblingsbaum geplant und werde ihn gerne hier verlinken.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. was für ein wunderschöner Park mit alten Bäumen
    und einem verwunschenen Schloß ;)

    so schöne Bilder..
    ich habe auch einen Beitrag für dich ..
    die alten Bäume am Rheinufer bei uns sind immer wieder für ein Foto gut ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Ghislana, nun habe ich es auch noch geschafft, einen Baumbeitrag für deine Linksammlung zu verfassen. Somit reihe ich mich ein in den Club der Holzriesen! LG von Marion

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.