Sonntag, 19. Februar 2017

Meine Woche - 2017 - 7






















 

Am 11.02. war meine Freiberg-Winterzeit unterm Dach zu Ende, es ging im Schneetreiben ab nach Haus, eine liebste Freundin begleiten, deren 96 Jahre alt gewordene Mutter, die "Bäcker-Else" - auch mir seit Kindesbeinen bekannt und sehr ans Herz gewachsen - zu Grabe getragen wurde. Eine beeindruckende Trauerfeier in der Kirche mit zahlreichen Gästen, dem Trauerzug durchs Dorf zum Friedhof und einem gemütlichen Beisammensein im Anschluss. Danach freute ich mich erst einmal darauf, meinen von der lieben Nachbarin wieder so zuverlässig gefüllten Postsack zu leeren, liebe Zeilen zu lesen und die Schätze anzuschauen... Allen ganz, ganz, ganz lieben Dank!






Von Astrid (m)ein entzückendes Postkarten-Vögelchen im Schneesternzauber und gute Lektüre. Ruth Rehmann ist unter Astrids Great Women
Zauberhaft handgemachte Post von müllerinart, feuerwerkbykaze, buntpapierfabrik, erfreulichkeiten und hansedeern - juchuuuuuuu!


Ich liebe "paper swap" - Post von Melody aus den USA und von Lawendula, der Initiatorin.





Was am 12.02. so los war, könnt ihr bei 12 von 12 nachlesen. Heute geht es hier also gleich mit dem 13.02. weiter, ich bin wieder in Sachsen zurück und wandere nachmittags mit Tochter und drei Enkelkindern durch den Jutta-Park zum Jutta-Turm, unter uns nur der "Rapunzelturm" genannt.










Auf der Bank auf dem Porphyrfelsen hoch oben über der Mulde sitzen wir anschließend in der Sonne, hinter uns die Bronzeplastik "Kreuzmensch" von Volkmar Kühn. Sonne pur. Wir beschließen am nächsten Tag mit einem Picknickkorb wiederzukommen...






Weekend reflections - Sun in the river Mulde - Saxonia in Germany




Vorlesestunde. Die Erstklässlerin liest dem jüngeren Cousin vor, offenbar sehr zur Zufriedenheit, denn sie muss alle fünf Geschichten des Buches vorlesen. Auch abends, als ich beim Zubettgehen zum Vorlesen hinauf ins Kinderzimmer gehe, ergreift sie die Initiative und auch ich darf zuhören... Toll!










Auch der Dienstag bringt nach einer klaren, frostigen Nacht sonniges Wetter. Wir wandern vormittags zur Mulde. Das kleinste Kind schläft selig im Wagen, die beiden größeren spielen hingebungsvoll mit Wasser, Steinen, Schnee und Eis... Die Tochter filmt winzig kleine Eisfeen-Schaukeln.










Mittags nimmt das kleinste Kind mal resulut Tuchfühlung mit dem Cousin auf...











Nachmittags das versprochene Picknick über der Mulde. Es riecht tatsächlich frühlingshaft, ein Schwarm Schwanzmeisen turnt durch die Wipfel. Die Tochter strickt eine Runde, die Kinder spielen und schauen den Bauarbeiten unterm Felsen zu.











Abends gehen auch Mama (völlig) und Oma (in Teilen) erschöpft und hundemüde sehr früh schlafen, und das war gut, denn der nächste Tag brachte uns den überstanden geglaubten Magen-Darm-Infekt wieder in Erinnerung. Ausgerechnet die Kleinste hatte es erwischt... Und mit Spucken, Schlafen, Weinen, Lachen, Trinken im Wechsel sollte der Tag vergehen und eine unruhige Nacht folgen... Obwohl der Morgen doch so golden begann...






Bunt ist die Welt - Badezimmer: Blick am Morgen aus dem Fenster




Mit den Großen gehe ich nochmal zur Mulde, da haben Mama und das Kleinste eine Weile Ruhe... Auch bei uns ganz Großen stellen sich dann Magendrücken und -grummeln ein..., vor allem die Sorge, wen es noch und wann erwischt, die "kleine" Tochterfamilie wollte doch nun auch bald in Urlaub fahren...













Mit Schüsseln vor den Betten verbringen wir die kommende Nacht. Alles bleibt ruhig, nur die Kleinste nicht... Ich fühle mich bei Kräften und entscheide mich am frühen Mittag ein paar Stunden früher als geplant mit dem Enkel nach Hause aufzubrechen und lasse alle besten Wünsche da. Inzwischen ist die erhoffte kleine Urlaubsfahrt angetreten, alle sind wohlauf, puh!










Der Enkel und ich haben unterwegs eingekauft und Tulpen-Gelb mitgenommen. Dem Buben, dessen Kindergarten die Quelle des ganzen Magen-Darm-Desasters war, geht es gut, er fängt bei mir zu Hause sogleich an das bekannte Zimmer zu bespielen... Nach dem improvisierten Mittagessen mit Kartoffelpuffern holen wir bei der Nachbarin die Post. Und es ist wieder so schöne dabei! Von buntistschön und einer paper-swap-Partnerin. Danke auch euch! Es sind immer so zauberhafte Momente...










Am Donnerstagabend kommt eine liebste Freundin und bringt mir ein überraschendes wunderbares Geschenk... Ein Verwandter hat 30 Jahre lang die Kultur der Feldeinfriedungen vor Ort in vielen Ländern studiert und dokumentiert. Was für ein Werk! Was für Möglichkeiten Biodiversität wieder in Land(wirt)schafts-Räume zu bringen.











Am Freitag ist Haushaltstag. Der kleine Junge spielt und blättert in Omas Kinderbücher-Sammlung. Hört CDs und singt den verbliebenen Ohrwurm den halben Tag... Raxli faxli pulli paxli. Ich packe zwei kleine Geburtstagspäckchen für die Nichten, der Bub befördert sie in den Briefkasten. Als der Kleine nach dem Vorlesen im Bett verschwindet, entdecke ich im Bad noch ein tolles Motiv für Bunt ist die Welt: "Turmbau zum Badezimmer"... Wenn der Enkel Zähne putzt... 










Am Samstag wird das Bübchen von den urlaubserholten Eltern abgeholt und der Gefährte und ich haben einen ganz ruhigen, gemütlichen ganz normalen Samstag... Und heute einen ebensolchen Sonntag.... Mit unseren Stillleben, einfach so, wie's gerade war auf unserem Tisch, gestern am Samstag, nach dem Frühstück und dann nach dem Vormittagstee. Der kleine Bub hat seine Prinzessinnen-Einhorn-Krone vergessen, die ihm die Cousine gemacht hatte. Werde ich ihm hinterherschicken...













































Ich liebe es, wenn Tulpen so charmant aus der Vase herauswachsen... Ich wäre sehr enttäuscht, wenn ich welche aus Züchtungen erwischte, die das nicht mehr tun... 
Habt einen schönen Sonntag!




Weekend reflections
Freitagsblumen
Samstagsplausch 2
In heaven
Sonntagsfreuden
Sonntagsglück 
Bunt ist die Welt - Bäder

Kommentare:

  1. das picknick hoch über der mulde ist ja sowas von schön! ein traumplätzchen! schade, dass die woche durch "magen-darm" doch etwas anstrengend war, aber die lesestündchen und das zusammensein der kinder haben das bestimmt wieder aufgewogen! und so tolle post!! bloggerleben...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  2. Ganz hinreißende Fotos hast du mitgebracht! Und da vor meinem Fenster auch grad die Sonne scheint, denk ich mich dazu. Und auch zu euch an den sonntäglichen Frühstückstisch mit den krummen Tulpen ( hatte doch tatsächlich mal ein Kunde dem Floristennachbarn solche zwecks Reklamation in den Laden zurückgebracht 😳🤔 ).
    Noch ein paar schöne gemeinsame Stunden!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da werde ich ganz schnaufig. So eine Woche hätte ich auch gerne gehabt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Yay for Tulips and the approaching spring

    Mollyx

    AntwortenLöschen
  5. Beeindruckend, der Blick zum Rapunzelturm und zum Kreuzmensch mit dem Blick zur Mulde!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. wow, das muß wunderschön gewesen sein an der Mulde. Tolle Fotos hast du mitgebracht.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  7. Eine schöne Woche, die schon ein bisschen Frohsinn und Frühling schenkte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. So bunt wie Lottas Welt, liebe Ghislana, liest sich Deine trotz der Unpässlichkeiten so harmonischen Woche. Ganz wunderbar finde ich das Foto, auf dem die Erstklässlerin dem jüngeren Cousin vorliest, ein tolles Mädchen!
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  9. Eine buntgemischte Woche und so viele Eindrücke wieder hast Du da mitgebracht, Ghislana. Der Rapunzelturm ist ja ein Traum, da fühle ich mich wirklich ins Märchen rein versetzt. Bei dem Picknick wäre ich gern dabei gewesen. Es ist so schön, wenn man seinen spontanen Eingebungen folgen kann und das genießt, was da ist. Das ist so ein Reichtum ... Deine Enkel werden sich immer an die Zeiten mit der Oma erinnern und die tollen Sachen, die man mit ihr machen konnte. :-) Gut, dass alle wieder soweit auf dem Damm sind. Mich hat es seit Kindertagen *klopfaufholz* nie mehr so übel erwischt, aber ich weiß noch gut, wie gut es getan hat, dass die Mama sich gekümmert hat. Da wurde alles wieder gut. Das Lesefoto ist auch wunderbar.
    Einen schönen Restsonntag wünsche ich Dir und eine gute Woche!
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. ...ist das ein schöner Platz, liebe Ghislana,
    da hoch über der Mulde...mit diesem Ausblick und dem Wasser zu Füßen...so eine Zeit mit Töchtern und Enkeln stelle ich mir schön vor, ich bedaure immer mal wieder, dass ich beides nicht habe...schön bebildert hast du deine Woche wieder,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Intensive Familienzeit...wie schön. Das Wetter scheint auch gepasst zu haben! Vielleicht machst du ja irgendwann mal wieder einen Abstecher nach Leipzig...das Café Grundmann ist immer wieder ein einladender Ort! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Eine wirklich ereignisreiche Woche war euch da beschieden - das "Badezimmer-Stillleben" ist klasse "gebaut"!!!
    Gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. A gorgeous setting for a picnic. I love when tulips droop from the vase also. All of your photos were very fun to look at.

    AntwortenLöschen
  14. Traum-Wetter, tolle Fotos - ach, ich freue mich aufs Omasein ... Vorher erwartet mich morgen wieder das pralle Leben, danke, dass ich einen Moment entfliehen konnte. Schön, dass es allen wieder gut geht.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Ist es nicht schön, wenn Kinder noch in der Lage sind mit ganz alltäglichen Dingen ihre Fantasie zu beflügeln...Ein toller Badezimmerturm! Wäre bestimmt sehr aufschlussreich die Gedanken des kleinen Mannes zu erforschen...
    Diese Woche klingt sehr erlebnisreich, und trotz Krankheit auch irgendwo wunderschön...Gut dass es allen wieder gut geht...
    ...und auf ein neues Abenteuer mit den Augen der Kinder!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Vom Winter in den Frühling. Was für schöne und erfüllte Tage, ganz im Zeichen der Kleinen. Na gut, der Infekt hätte nicht sein müssen...
    Wahrhaftig einen richtigen Rapunzelturm habt ihr da, der gefällt mir gut.
    Es war mir ein Vergnügen, dich mit solchen schönen Fotos durch die Woche zu begleiten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. So vieles passiert in kurzer Zeit, eine trubeleige und schöne, wie ich finde.Feen-Eis kann ich noch nicht.Schön! Überhaupt ein Picknick zu dieser Zeit ist toll.
    Bleibt hübsch gesund und ich hoffe du bist bei den Minis dabei.
    Liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  18. Wow was für eine bunte Woche, mit sovielen Aktiviäten. Danke für den Tip mit der Mulde hier in Brandenburg, klingt interessant. Herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke, nein nein, es ist die Mulde in Sachsen 😊

      Löschen
  19. Auch wenn in deinen 'Wochen' immer viel passiert, geben mir deine Zusammenfassungen immer so etwas wie Gemütlichkeit. Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  20. Eine volle Woche voller "Leben".

    So richtig begeistert mich der Rapunzelturm. Seeeeehr genial!

    AntwortenLöschen
  21. Was für ein wunderbarer Platz für ein Picknick. Solche Infekte sind schrecklich. Ich hoffe, ihr habt euch erholt. Solche Post zu bekommen ist doch immer schön.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  22. Was für schöne Fotos !!! Was für eine schöne Woche !!!
    Herzliche Grüße, wenn auch etwas verspätet, helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.