Donnerstag, 9. November 2017

Der Naturdonnerstag (78 + 25) - Schwarzpappelhof Rott








Im Frühling habe ich euch schon einmal Bilder vom Schwarzpappelhof in Rott (Westerwald) gezeigt. Nun hatte ich in der ersten Oktoberhälfte wieder Gelegenheit anlässlich eines Seminars dort zu sein und lade euch nun ein in den ebenso bezaubernden Herbstgarten des liebevoll ausgebauten alten Hofs. 





 



Aus meinem Zimmerchen hatte ich einen schönen Blick hinaus ins Weite und konnte regelmäßig ein Reh bei der Apfelernte beobachten. Mehrmals tat es sich am Fallobst gütlich (das Foto ist wegen des Fliegenfenstergitters arg pixelig...). Von draußen aus dem Garten hatte man natürlich noch einen schöneren Blick hinaus in die Landschaft...











Ein winziges Gemüsegärtchen im Bauerngartenstil liegt am Rand des naturnah gepflegten Gartens und bot auch jetzt im Herbst noch leckere frische Zutaten und Blühendes.










Unser Seminarraum war in einer Scheune mit einer großen Überdachung davor, von der aus man auch bei Regenwetter trocken in den grünen Garten schauen oder ein paar der liebevollen Details gründlicher in Augenschein nehmen konnte. Und auch aus dem Seminarraum selbst öffnete sich auf den gegenüberliegenden Seiten einige Fensterblicke ins Freie. Abends lud eine Feuerstelle zum Zusammensein, Reden und Singen. (Ehrlicherweise muss ich aber gestehen, dass es mich ins Bett gezogen hat...)




 



In den Staudenbeeten rund um den Teich blühte es immer noch kräftig. Meist machte ich schon vor dem Frühstück einen kleinen Rundgang durch den Garten. Eine Oase für Mensch und Tier, an diesem Wochenende waren es besonders die Zugvögel, Stare, die sich die hohen - dem Hof ihren Namen gebenden - Schwarzpappeln am Teich zum Versammeln aussuchten und nebenbei im Garten naschten.









Ein Ort zum Wohlfühlen, wo Menschen in und mit der Natur leben und an den ich gerne zurückkehren werde. In einer guten Woche ist es noch einmal soweit.







Weekend reflections   Weekend Green    Gartenglück


Den Natur-Donnerstag bekam ich im April von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  







Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Ich bedanke mich bei euch sehr, auch wenn ich es nicht immer schaffe, bei jedem vorbeizuschauen...


Kommentare:

  1. Guten Morgen Ghislana,
    das Haus ist aber hübsch eingerichtet, das was du zeigst, gefällt mir, genau das, was mir auch gefallen würde.

    Ja, die Natur, in der sich die Menschen wohl fühlen und du hattest ja einen tollen Blick in die Landschaft. Das genieße ich bei mir in der Wohnung auch immer, den Blick in die freie Landschaft und ich hoffe auch, dass das so bleibt. Unverbaute Natur ist immer etwas wert. Nur wie lange noch?
    Einen schönen Einblick hast du mir gegeben, sehr schön.
    Hab noch einen wundervollen Tag und ein schönes Wochenende, ist zwar ein wenig früh, aber lange dauert es ja auch nicht mehr.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. traumhafte bilder von einem magisch schönen ort! da möchte ich auch sehr gern mal herumstreifen und die reizvolle landschaft und den herrlichen garten mit allen sinnen wahrnehmen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderbarer Ort, liebe Ghislana! Danke, daß Du uns dahin mitgenommen hast!
    Hab einen wunderschönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das umzäunte Gartchen ist eine Idylle, ein toller Anblick!
    Ich fühle mich um einige Jahrzehnte in der Zeit zurückgesetzt und bin schon neugierig, was sich nach deinem letzten Besuch alles geändert hat?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Die schönen Aufnahmen von dem Reizvollen Hof entschädigen dich sicher jetzt. Da ging es dir ja schon nicht gut, hoffentlich bist du jetzt ausgeheilt. Sicher sieht es dort wieder ganz anders aus wenn du wieder hinfährst. Ich mag solche Veränderungen gerne im Bild festhalten und die Jahreszeiten vergleichen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Auch um diese Jahreszeit eine Idylle! Nun bin ich auf die Novemberbilder gespannt...
    Und hoffentlich bist du dann wieder ganz genesen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,
    was für eine herrlich entspannende Umgebung für ein Seminar. Wenn Du in einer Woche nochmal da bist, wird es sicher wieder anders aussehen.
    Angenehmen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Da kann man es aushalten, entspannen und sich von den Seminaren erholen. Eine heimelige Idylle.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Ein Glück hast Du, mit diesem wunderbaren Ort!Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  10. ...dort hat es mir schon im Frühjahr gut gefallen, liebe Ghislana,
    und auch im Herbst ist es schön dort...ein guter Ort für so ein Seminar,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein herrlicher Ort, liebe Ghislana.
    Alleine schon der rote Wein an der Häuserfront.. hachz!
    Und dieser Blick ins Weite! Du siehst mich begeistert.
    Herzliche Grüße in den grauen Novembertag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Nun habe ich deine Bilder noch einmal verglichen und finde es im Herbst fast noch ein bisschen schöner. Wenn die Bäume noch Blätter haben, man im Garten die letzten Blüten findet und dann der herrliche Wein an der Wand - sehr anheimelnd!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Der ideale Ort, um an einem Seminar der Naturtherapie teilzunehmen. Herrlich, wie sich der Garten in die Landschaft einfügt. Der Bauerngarten ist wunderschön angelegt. Ähnliches plane ich hier rings um meine Pappel...;-)
    Viel Freude beim nächsten Seminar!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ghislana,
    der Schwarzpappelhof könnte mir als Rückzugsort auch gefallen. Allein der Name klingt schon sehr interessant.
    Herzliche Grüße
    Elke
    __________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  15. Ein idyllisches Fleckchen Erde, liebe Ghislana.
    Dort kann man die Seele baumeln lassen, die Batterien wieder auftanken.
    Der Garten ist wunderschön und es blühte in der Tat noch üppig.:-)

    Dieser Hof ist schon etwas Besonderes und hat seinen Namen wohl zu Recht erhalten. :-)

    Traumhaft schön natürlich das rote Weinlaub.

    Herzliche Grüße und dir noch einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  16. Ist das ein schönes Fleckerl Erde! Ich denke, du bist tiefenentspannt von deinem Seminar zurück gekommen ;-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  17. What a great place for a seminar! So beautiful. I would love to walk and sit there.

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderbarer Ort!
    Nochmal einen so schönen Aufenthalt - trotz Novembergraus - wünscht Dir
    Mascha

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön liebe Ghislana, vor allem das "kleine" Gemüsegärtchen - so klein finde ich es gar nicht - leider habe ich nicht den Platz dafür!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ghislana,
    es berührt mich sehr, wie wertschätzend hier über den Ort geschrieben wird, den ich vor fast 13 Jahren für Euch ausgesucht habe. Das bestätigt wieder einmal, welche entscheidende Rolle die Umgebung für ein Seminar spielt. Ich fühle mich mit meiner Arbeit dort jedenfalls sehr gut aufgehoben.
    Herzliche Grüße und bis nächste Woche im Schwarzpappelhof!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine wunderbare Oase!Ich wünsche dir weitere schöne Tage dort.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  22. ich freue mich für dich dass du einen solch heimeligen ort gefunden hast zum lernen und mal andere tapeten anschauen.... die ernähren ja sogar ihre rehe sehr gesund! ;-)
    aber die stühle an der feuerstelle - keine 5min hätt ich drauf sitzen können - da wär mir auch nur das bett geblieben :-)
    schönes weekend! xxxxx

    AntwortenLöschen
  23. Beautiful photos of beautiful views. Especially I like the parthenocissus surrounding the window on a pink wall - so lovely.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Ghislana,
    ein traumhafter und idyllischer Ort für Seminare. Ich hätte mich dort auch wohl gefühlt. Danke fürs Verlinken.
    Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  25. Beim Anschauen der schönen Fotos, liebe Ghislana, hatte ich mir schon den Text für meinen Kommentar zurechtgelegt und dann las ich ihn genau so bei Dir. Ich kann nur wiederholen: ein Ort zum Wohlfühlen in und mit der Natur. Ich verstehe, dass Du gerne wieder dorthin zurückkehrst.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  26. ein Ort zum Seele baumeln lassen
    und eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit
    ich kann verstehen dsas du dich da wohlgefühlt hast
    wunderschöne Bilder
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Ghislana,
    danke, dass du uns wieder mit zum Schwarzpappelhof in Rott genommen hast.
    Wenn ich es schaffen könnte dort hin zu kommen, würde ich diese Oase sicher
    auch lieben....Deine Bilder versprechen ganz viel....
    Bin froh, dass ich durch dich diese kleine Oase sehen durfte,
    Dankeschön!
    Sei ganz herzlich gegrüßt,
    endlich auch von Monika*
    und den Tieren

    AntwortenLöschen
  28. Hach, und noch einmal: hach! Das ist ja ein bezaubernder Ort, und Deine Fotos wecken die Lust aufs Koffer packen. Dort würde ich gern auch ein paar Tage ausspannen, das muss ich mir jetzt alles einmal genauer anschauen.
    Viele Grüße über den Gartenzaun, Jo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.