Freitag, 17. November 2017

Freutag in Papier...

15fünfzehn-Collage Nr. 51 - Herbstzeit























Ich war ab vergangenem Sonntag drei Tage in Rostock. Das Bübchen malt... Der Hai - ich bekam ihn ja geschenkt - sieht aus, als könnte er mich beschützen im Meer der gerade zuwiderlaufenden Gedankenströmungen und Stimmungswellen. Jedenfalls muss ich lächeln, sobald er mir ins Blickfeld gerät.










Das Mädchen nimmt bereitwillig die Spielbälle der Kreativität auf, und wir hatten schöne Nachmittagsstunden, hier schrieb ich bereits davon. Als ich ihr von den Farbstreifen der Adventspost 2017 erzählte, griff sie sofort in meine und ihre Vorräte und legte los...












Auch das Haiku, das uns Andrea für Eye Poetry Nr. 10 mitgab, hörte sie sich aufmerksam an und ließ ausgestanzte rosa Blüten auf einem meiner zum Weiterverarbeiten freigegebenen etwas "schlappen" Gelatinedrucke zusammenwehen...














Verstreute Blüten
Jagt vor sich her und holt ein
Der jähe Sturmwind

Fujiwara no Sadaie






Bei mir ging es stürmischer zu... Meine Collage zum Haiku habe ich auf graue Markmaking-Papiere geklebt, Wolken aus geschöpftem Papier, der Baum ein Abdruck von einem Ahornblatt auf eine Seite eines alten Märchenbuchs. Die Blütchen auf meiner Eye Poetry - Version sind auch mit dem Stanzer des Mädchens fabriziert, nämlich aus einer älteren, aber ganz "feinen" Zeitschrift, die ich zum Collagieren geschenkt bekam, denn ins Altpapier kommt die ja noch früh genug...





15fünfzehn-Collage Nr. 52 - Eye Poetry Nr. 10 nach einem Haiku von Fujiwara no Sadaie














Eye Poetry
Freutag
Freitagsfisch
Papierliebe
15fünfzehn 
Adventspost2017

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    das sind wieder wunderschöne Papierzaubereien!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches Herbstwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. So wie bei dir hätte ich mir meinen Sturm auch vorgestellt. Doch ich war zu kraftlos...
    Was würde ich mich freuen, auch wieder mit Kindern werkeln zu können! Hatte gestern eher einen von Trauer getrübten Kontakt mit Kindern in der Nachbarschaft. Da hab ich gemerkt, was mir fehlt. Du machst es richtig...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für feine Arbeiten hier zu sehen sind, und der Hai als Beschützer finde ich super! Danke fürs Verlinken und deine Eye Poetry ist zauberhaft!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Da habt ihr zwei ja wunderbare Umsetzungen der Poesie gewerkelt. Das vom kleinen Mädchen ist heiter und deines sehr kraftvoll. Ich bin schwer begeistert von all den Werken für Andrea, weil das Haiku auch so besonders schön ist.
    Dir wünsche ich auch ein gutes Wochenende, auf dass wir am Montag wieder fitter sind.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. die feinen blütchen machen sich allerbestens auf dem wildtosenden sturmseite und setzen hoffnungsschimmer für die menschen, die vom orkan hart getroffen sind. hoffentlich haben die "räuber" dann keine chance mehr auf plünderungen... du siehst, deine haiku-interpretation hat meine fantasie sehr angeregt!! des mädchens streifen und zartblättriges kunstwerk als auch der grimmige, aber irgendwie auch vergnügte hai des jungen sind wunderbar.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. ...stürmische zeiten bei dir, einen hai als beschützer fehlt bei mir....

    liebe grüsse
    christa

    AntwortenLöschen
  7. Der wunderschöne Hai, liebe Ghislana, den das Bübchen gemalt hat, zaubert auch mir ein Lächeln ins Gesicht. Er ähnelt ein bißchen dem Bild, das mein Sohn mal von einem Krokodil malte: das Maul weit geöffnet, jeder einzelne Zahn sorgfältig und furchterregend zu Papier gebracht, während der restliche Körper im Nirgendwo ausläuft...
    Und da gab es auch noch einen Indianerjungen mit wunderschönem, buntem Kopfschmuck, an jeder Hand mit nur drei Fingern, obwohl er ganz genau wusste, wieviel Finger jede Hand hat...
    Erst kürzlich sprachen wir noch darüber, als mein Enkel ein Bild für mich gemalt hatte.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Schön, Deine Herbststürme – und farbenreich!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, dass Ihr Euch gemeinsam in den Wind/Sturm gestellt und Blütenblätter aufgefangen habt! So eine Zusammenwerkeln ist ja besonders fein. Das Ergebnis gefällt mir in beiden Fällen ausgesprochen gut. Klar, dass die Erwachsenenstürme (noch) heftiger und dunkler sind. Ach, wenn man doch immer einen gefährlichen Hai zur Seite hätte...
    Danke für die vielfältige Teilnahme!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Dein Herbststurm ist toll! Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hmm die ist schön diese Haikucollage! Die Farben, das verwischte, Blümchens, einfach alles!! Der Hai als klasse Beschützer in pink, der ist herrlich und was Dein Enkelmädchen für den Haiku zusammengestellt hat. Ach schön zusammen zu werken. Lieben Gruß, Eva

    AntwortenLöschen
  12. deine collage zu dem haïku ist zauberhaft, vieilleicht hast du dabei auch an deiner japanreise zurückgedacht ;)

    AntwortenLöschen
  13. Oh. Die Nr. 52 ist wunderschön geworden. LG Ute

    AntwortenLöschen
  14. ...die kleinen bunten Blumen sind so hoffnungsvoll, liebe Ghislana,
    der Sturm kann ihnen nichts anhaben...deine Collage gefällt mir sehr gut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. wie schön dass du mit der kleinen dieses Haiku gestaltet habt und deins ist stürmisch aber wie toll ausgedacht von dir gefällt mir sehr gut und auch das dem Mädchen einfach süss! Das hat doch Spass gemacht!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  16. I love this last collage. Everything seems to be swirling, but just enough color to balance the mood of the dark storm.

    AntwortenLöschen
  17. Und wieder bin ich fasziniert von deiner Kreativität und der deiner Enkelin!
    Ein Papier wieder schöner als das vorige!
    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein wildes Sturmbild! Gefällt mir total gut! Dein wilder Sturm sieht auch ein wenig wie wilde Wellen aus...
    Zusammen mit dem Blatt und den Blüten: wunderschön!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Absolut kreativ und farbenfroh... grau ist doch auch eine Farbe ;-)
    xo Michelle

    AntwortenLöschen
  20. Ja, Grau ist wirklich eine Farbe, das entdecke ich in Deinen Collagen und Bildern der letzten Zeit. Das Haiku ist toll, das notiere ich mir gleich mal in meinem Kalender. Passt gerade zu meinem Leben. Wie schön, dass Du solche Dinge zusammen mit Deiner Enkelin machen kannst, das berührt mich sehr.
    Liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
  21. Das Krokodil ist der absolute Hammer! Das ist so kraftvoll und wunderbar und muss unbedingt aufgehängt werden :-)
    Die Farbstreifen sind auch super, da sie das Thema so vielfältig umsetzen. GEfällt mir richtig gut.
    Die Collage ist genial. So poetisch und zauberhaft hast du das Gedicht zu einem Kunstwerk umgesetzt. Das macht richtig Freude hier bei dir zu stöbern

    AntwortenLöschen
  22. kindertauglich also unsere postkunst ;o) sieht sehr schön aus! weiter so :)

    liebe grüße von der tabea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.