Sonntag, 28. Januar 2018

Mein Freund, der Baum (58) - Im Albertpark













Wenn wir hinunter in Freibergs altes Zentrum gehen, kommt in einer Richtung meist auch der Albertpark dran, aus dem ich schon manchmal was gezeigt habe. Am vergangenen Samstag war es wieder mal so weit. Wir fühlten uns kräftemäßig endlich wieder imstande für den Weg hinunter und die große Stadtrunde durch Park, über Schloss Freudenstein, Obermarkt und Petersstraße. Schön ist am Winter, dass er vom Park aus Durchblicke freigibt, die sonst von den Laubkleidern der Bäume verhangen sind. Auch sind die Baumstrukturen so gut zu erkennen. Und was mir auch immer wieder auffällt, dass im Park, der so manchen alten Baum auf Grund von Alter, Krankheit oder Sturm als Parkbaum verliert, neue Bäume nachgepflanzt werden. Dass der Park vom Stadtverkehr umrauscht wird, hört man auf den Bildern nicht, und um ehrlich zu sein, vergisst man es auch, wenn man erst mal "drin" ist im Schauen und Staunen auf den vielen Wegen im Park entlang des Baches und der Teiche, vorbei am großen Rondell, das ich diesmal gar nicht fotografiert habe, obwohl mir auffiel, dass die so gesund wirkende niedrige Buchsbaum-Schnitthecke rundherum ja gar keine ist. Eine dichte Eiben-Formschnitthecke, ja die hält dem Buchsbaumzünsler wohl stand. Das schaue ich mir in der Blumen-Periode noch mal genauer an. Überhaupt stehen im Park viele Eiben, von klein und knuffig über flach und ausladend bis riesig und baumartig.





Blick auf die Petri-Kirche, die mancher vielleicht von unserem Dachfensterblick aus der Entfernung kennt.
Lauschiges Eckchen mit Pavillon.
 

Mit der Geschichte des Entwässerungsteich-Systems muss ich mich noch mal näher beschäftigen.
 
Noch ein Blick zurück.



Bunt ist die Welt - Wege.




Regelmäßig am letzten Sonntag im Monat veröffentliche ich einen Post über Bäume, meine Beziehung zu ihnen und manchmal erzähle ich aus Geschichten von Bäumen. Ich singe Loblieder auf die Baumwesen und meine Liebe zu ihnen ist nicht zu übersehen. Denn wo ich auch hinkomme, gehe ich auf Entdeckungsreise zu Bäumen.









Wer möchte, kann mitmachen. Ab der Veröffentlichung meines Posts hier im Blog habt ihr drei Wochen lang Gelegenheit eure Beiträge zu verlinken. Habt ihr einen Baumfreund? Oder gleich mehrere? Übrigens - es müssen nicht unbedingt Fotos sein von Bäumen, die ihr veröffentlicht. Gern könnt ihr euch auch anders kreativ euren Bäumen nähern und sie uns nahebringen.



Kommentare:

  1. Ein schöner Spaziergang, danke fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüsze und Sonne am Sonntag
    Mascha

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich mich Mascha nur anschließen!!! :)
    Vielen Dank!
    Liebe Ghislana ich freu mich, dass mein Post nun ganz toll auch zu diesem tollen Projekt von dir passt, gerne mache ich mit.
    Lieb, dass du mich schon besucht hattest, bevor ich dir einen Kommentar hinterlassen konnte. So findest du mich heute endlich hier.
    Entschuldige....
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Zufluchtsort für die Natur mitten in der Stadt.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen wunderschönen Stadtparkspaziergang.
    Beim Lesen hatte ich den Eindruck, ich bin jeden einzelnen Schritt mitgegangen.

    Danke.
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  5. liebe ghislana! die teiche sind ein rest der ehemaligen stadtbefestigung. der park liegt anstelle der wallanlagen - man kann auch noch stadtmauer- und wehrturmreste entdecken (an der stadtzugewandten seite des parkes) in friedenszeiten wurden fische gezüchtet in den teichen.
    :-D
    xxxx

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ghislana,
    herrliche Wege und herrlich Aus-und Durchblicke. Besonders ums Wasser herum gehe ich gerne. Die Petri-Kirche sieht echt schön aus, ein feiner Bau!
    Angenehmen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Besonders gefallen hat mir, dass es richtig winterliche Impressionen waren, die Du uns gezeigt hast.
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  8. ...schön, so ein Park mitten in der Stadt, liebe Ghislana,
    und dann auch noch winterlich, das hatten wir hier gar nicht...

    wünsche dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Schöne alte Bäume gibt es da....ich hatte ja mal vorne die Kastanien bei meinem 12tel Blick im Visier. An die Straße ringsum hab ich mich allerdings nicht so recht gewöhnen können. Sonntags ist es am besten, wenn keine LKWs fahren.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. und wie schön, dass alles mal ein bisschen mit puderzucker bestreut ist!
    danke fürs mitnehmen in diesen schönen park!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ghislana,
    danke für den herrlichen Baum-Spaziergang!
    ღ Ich wünsche Dir eine schöne Woche ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Das war ein schöner Spaziergang. Gut, dass ihr wieder fitter seid und
    ihr habt sogar etwas Schnee. Davon haben wir sogar nichts und tiefes dunkelgrau die Woche. Erst der Sonntag war ein wenig heller.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ghislana,
    danke für deinen Besuch und das liebe Kommentar auf unserem Blog!
    Ein schöner Spaziergang, danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  14. schön im winter diese grosse park*bäume zu bewundern *
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  15. schöne Ansichten und Aussichten ;)
    ich mag Bäume im Winter
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  16. Schön ist es dort! Wo Bäume wachsen dürfen, da ist es immer schön!
    In einem gepflegten Park ist natürlich alles noch etwas gehobener und die Bäume größer und älter?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Wow, bin ich erleichtert. Ich habe meinen Januar-Beitrag tatsächlich noch untergebracht! Wunderbar.
    Dir, liebe Ghislana, alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken.
Bitte aber keine anonymen Kommentare.